What kind of life is this?

Als ich gestern aus Langeweile ein bisschen planlos herumgesurft bin, bin ich bei amypink hängen geblieben, wo ich einen echt shocking Artikel gefunden habe. Es ging um die iWeb- Serie "Sweatshop- Deadly Fashion" in der drei norwegische Fashionblogger (Frida, Anniken und Ludvig) nach Kambodscha reisen um zu sehen wie ihre Klamotten produziert werden. Das Resultat ist echt schrecklich, die Leute erzählen ihnen, dass sie täglich acht Stunden für ein Gehalt von etwa 3 $, also umgerechnet etwa 2,60€ arbeiten. Einige bereits seit 14 Jahren, wobei sie jeden Tag die exakt selbe Naht an einem Kleidungsstück übernehmen. Ich meine, wer zur Hölle verdient das?

Es ist echt komisch zu sehen wie sich die beiden Welten vermischen, in der einen Welt die Leute die für praktisch nichts arbeiten und leiden müssen, und in der anderen Welt die Leute die 600€ im Monat für Klamotten ausgeben (auch wenn ich glaube das sich das nur eine extrem erfolgreiche Fashionbloggerin oder die Tochter von einem Millionär leisten kann :P). Ich meine das Problem ist, dass man einfach nie Zeit daran verschwendet darüber nachzudenken woher die Sachen kommen die man kauft. Auf jeden Fall hab ich noch nie richtig darüber nachgedacht. Man kann den drei also eigentlich auch nichts vorwerfen, die sind bestimmt auch durch die Hölle gegangen in Kambodscha. Ich würde euch vorschlagen ihr schaut euch die Videos einfach mal an, sie haben sogar englische Untertitel (echt praktisch, außer ihr könnt fließend norwegisch :P), weil sie generell auch echt entertaining sind!

When I´ve been randomly scrolling through some blogs yesterday I got stuck on amypink where I found an article on a topic that has been literally shocking me. They´ve linked to a iWeb series called "Sweatshop- Deadly Fashion" showing the three norwegian fashion bloggers Frida, Anniken and Ludvig on their journey to Cambodia discovering how their clothing is fabricated. And the results are super shocking, people tell them they´ve been sitting there 8 hours a day, working for a salary of 3 $. Some have been doing that for 14 years always repeting the exact same handgrip. I mean, who the hell deserves that?

It´s so strange to see this two world´s mixed up, in the one world the people who work and suffer and in the other one the people who spend 600€ a month on fashion (althought I think only a very succesfull blogger or the kid of a millionaire can afford this :P). I mean the problem is, that we never really spend a thought on what´s behind the stuff we consume. Or at least I have never really thought about it. So I can´t even blame the three, we all have the same mentality. And I bet they were going through hell during their travel. I would recommend you to watch the videos, they even have english subtitles (So practical, unless you´re fluent in norwegian :P) and they are pretty entertaining anyway!

Wenn ihr alle Episoden sehen wollt, könnt ihr dem Link zur offiziellen Seite von aptv folgen, dem Magazin dass die drei Blogger nach Kambodscha geschickt hat.

If you want to see all the videos you can follow the link to the official site of aptv, the magazine which had sent the three bloggers to Cambodia.

Miria Karima image
Post by Miria Karima

My name is Miria, I’m a 16 year old girl from Munich/Germany and I’m in love with my Dads Canon EOS 450D! contact me here: blog@miria.de

Comments

comments powered by Disqus