Ultimate Relaxation

Äh ja, das sind wir am Strand... Yep, this is us on a beach...

Die Ferien haben eigentlich echt schlecht angefangen für mich dieses Mal. Ich hab genau an dem Tag als wir zum Gardasee losgefahren sind eine Erkältung gekriegt und war dann die ersten Tage erst mal nur am niesen. Irgendwie typisch dass ich genau dann krank werde wenn die Schule vorbei ist :P. Keine Ahnung warum das immer passiert. Auf jeden Fall sind wir am ersten Tag bis nach Cola gefahren, unserem ersten Stop, wo wir in einem mega schönen Thermalbad waren und nur gechillt haben, geschwommen und bisschen in der Sonne rumgelegen sind ( Ich hab schon Bikinistreifen bekommen! Das heißt ich bin schon mega braun für meine Verhältnisse, hahahaha. Gut das muss jetzt auch nicht so viel heißen). Am Abend sind dann Freunde von uns dort angekommen die mit uns dann zum Gardasee wollten und wir waren erstmal Pizza essen (Ich hab eine Woche nur von Nudeln und Pizza gelebt :D). Die Straße in Cola war perfekt zum Longboarden, und wir haben schlauerweise die Longboards von meinem Bruder eingepackt und konnten ein bisschen fahren. Zu blöd dass mein Bruder mich nicht gesehen hat und ausversehen frontal in mich reingecrasht ist, kurz bevor wir weiterfahren wollten. Autsch. Am nächsten Morgen gings dann endlich los nach Moniga del Garda auf einen Campingplatz auf dem wir die letzten 5 oder 6 Pfingstferien auch schon verbracht haben. Und wir machen eigentlich immer das gleiche dort, nur in der Sonne liegen, Bücher lesen, reden, schwimmen gehen (aber das Wasser war echt noch mega kalt dieses Jahr!), am Nachmittag vielleicht ein Eis holen und Abends grillen. Ich könnte mir nix besseres vorstellen. Nach einer Woche mussten wir uns dann von unserer Begleitung trennen und wollten weiterfahren nach Garda, weil ich dort Freundinnen treffen wollte, die ganz in der Nähe in Torri del Benaco Urlaub gemacht haben. Der Plan ist aber leider komplett schief gegangen, weil keine einziger Campingplatz in der Nähe mehr etwas freihatte und das hieß das wir direkt bis nach Bozen durchgefahren sind. Die Stadt hat es aber wieder wett gemacht, da hätte ich mal vorher wissen müssen was das für ein Shoppingparadies ist! Wir haben einen Laden gefunden der "S.c.o.u.t" hieß und einfach genau die Sachen hatte die ich liebe. Ja, und das war eigentlich auch alles. Die restliche Zeit sind wir auf unserem Campingplatz am Pool gelegen und am Dienstag gings dann auch schon wieder heim :).

Vacations started pretty bad for me this time, because the day we departed to Lake Garda I got a cold, so the first days I´ve been just sneezing all the time. It´s so typical that you get ill once school has stopped. No idea why that happens all the time! But anyway we drove up all the way to Cola, our first stop, where we´ve been to a hot thermal bath outside to just relax, swim and sunbath a little ( I already brought home a tanline from Italy! I´m already so tanned for my relations. Ok, that doesn´t have to mean a lot, hahaha). In the evening friends of ours arrived who were joining us for the trip and we went out to eat some pizza (and lots of pizza and noodles followed that week!). The road in Cola was perfect for longboarding, so we were glad we´ve brought my brothers longboards and were able to drive around a little. Too dumb my brother didn´t see me and accidentally crashed right into me right before our departure. Ouch. The next day we were finally off to Moniga del Garda, to a campsite where we´ve spent like the last 5 or 6 Whitsun holidays. And we´re basically just doing the same there, just enjoy the sun, read books, talk, go for a swim ( but the water was freaking cold this time!), maybe get some icecream in the afternoon and do a barbecue in the evening. It has always been this way and is hopefully going to stay like this for a few more holiday breaks, I couldn´t imagine anything better. After a week we had to say Goodbye to our company because they had to go back home and we also went on to Garda where I wanted to meet friends who where staying in Torri del Benato, a village nearby. My plan failed, as there wasn´t any free space to find on one of the campsites there and I´ve been pretty sad because that meant we had to move on until Bolzano. If I only had known what heavenly shopping paradise this city is. I got like tons of summer- clothing from my parents in a shop called "S.c.o.u.t" which absolutely hits my taste! And yes, that was pretty much it, the rest of the day we were just chilling out at the pool and then went home on Tuesday :)

Insert Insert

Miria Karima image
Post by Miria Karima

My name is Miria, I’m a 16 year old girl from Munich/Germany and I’m in love with my Dads Canon EOS 450D! contact me here: blog@miria.de

Comments

comments powered by Disqus