Problems that come along with a blog

Hier sind 5 Probleme, mit denen man sich früher oder später auseinandersetzen muss, wenn man einen Blog startet und 5 mehr oder weniger elegante Lösungen:

  1. Ihr habt keine Ahnung über was ihr schreiben sollt: Holt euch Inspiration auf anderen Blogs! Es ist nicht schlimm Sachen zu kopieren wenn man seinen eigenen Stil so einbaut, dass am Schluss wieder etwas einzigartiges entsteht. Ich hab auch rausgefunden, dass es nichts bringt sich selbst unter Druck zu setzen. Als ich diesen Blog vor ein paar Monaten gestartet habe, war ich mir sicher jeden Tag einen Post schreiben zu müssen. Das habe ich nicht länger als ein paar Wochen durchgehalten. Ein Blog ist harte Arbeit! Auf anderen Seiten sieht das wirklich einfach aus, aber neben Schule, Freunden und Sport ist es fast unmöglich so oft zu posten.

  2. Ihr habt keine Zeit alle eure Ideen umzusetzen: Ehrlich gesagt habe ich selbst noch nicht so ganz rausgefunden, wie man dieses Problem lösen kann :D. Bis jetzt habe ich einfach jede freie Minute genutzt oder bin einfach länger aufgeblieben. Oder ihr verbindet das Fotografieren einfach mit Dingen, die ihr sowieso machen wollt. Also, nehmt eure Kamera mit wo immer ihr auch hingeht und macht Fotos, die ihr dann später benutzen könnt.

  3. Euer Kamera- Equipment ist kaputt: Da gibts leider nur eine Möglichkeit: Lasst es reparieren!

  4. Ihr habt keine Internetverbindung: Keine Internetverbindung heißt auch, mehr Zeit um anders Spaß zu haben und neues Material und Ideen zu sammeln bis ihr wieder online seid.

  5. Ihr denkt ihr seht furchtbar aus und habt keine Lust Fotos zu machen: Ganz einfach, macht einfach keine Fotos von euch selbst wenn ihr euch unwohl fühlt! Ihr könnt genauso gut andere Fotos verwenden oder nur Text schreiben.

Here are 5 problems you might face while running a blog and 5 more or less sucessfull ways to solve them:

1. You have no idea what to write about: Find inspiration in other blogs! Copy their ideas and add your own style to it to create something new. And I found out it´s no use putting yourself under pressure. When I started this blog a few month ago, I´ve been sure I had to write a post every day. I kept that for no longer than a few weeks. A blog is hard work! It looks very easy on other sites, but besides friends, school and sports, it´s nearly impossible to post that often.

2. You have no time to realize all your ideas: Well, I actually haven´t found out how to solve that problem yet :D. My way until now is using every free minute you have and stay up all night to finish your posts. Or connect taking the photos with things you want to do anyway. That means, take your camera wherever you go and collect photos you can use afterwards.

3. Your camera equipment is damaged: There only is one way: Get it repaired!

_4. You have no internet connection: No current internet connection means: more time to enjoy life and collect more material and ideas for your blog until you´re reaching the next place to get online again!

5. You look awful and are not in the mood to take photos ;): Just don´t take photos of yourself if you´ re feeling uncomfortable. Why not use photos of someone else, things you like or just write bare text?

Miria Karima image
Post by Miria Karima

My name is Miria, I’m a 16 year old girl from Munich/Germany and I’m in love with my Dads Canon EOS 450D! contact me here: blog@miria.de

Comments

comments powered by Disqus