Happy first anniversary!

Hi people!
Es ist Januar und das heißt mein Blog ist schon ein Jahr alt! Ich kann nicht glauben wie schnell die Zeit vergangen ist! Am ersten Januar 2013 habe ich meinen ersten Eintrag gepostet (darin gings um den zweiten Justin Bieber Film :D). Ich bin ehrlich gesagt echt stolz auf mich, dass ich am Blog schreiben so dran gelblieben bin. Und ehrlich gesagt macht es auch noch genauso viel Spaß wie am Anfang! Ein paar Sachen haben sich letztes Jahr schon zum besseren verändert( zum Beispiel mein Blog Theme :)) aber mit so einigen Sachen bin ich immer noch nicht zufrieden. Hier sind also 9 Geburtstags/ Neujahrs Vorsätze für meinen Blog, die ich in 2015 unbedingt umsetzen will:

1. Bessere Fotos schießen Ich hatte bis jetzt noch keine Zeit aber ich muss unbedingt meine Kamera besser kennen lernen. Ich glaube gerade schöpfe ich nicht mal einen Bruchteil von dem aus was meine Kamera könnte. In meinem Bücherschrank steht seit einem Jahr eine Canon- Anleitung und ich hab sie so gut wie noch nie angefasst seit mein Dad sie mir gegeben hat. 2015 wird endlich das Jahr sein um den Staub vom Buchrücken zu pusten und endlich unglaubliche Bilder zu machen ;).

2. Mit meinem Bearbeitungsprogramm Frieden schließen Als ich angefangen habe zu bloggen hatte ich Photoshop CS3 auf meinem MacBook, mit dem ich meine Fotos bearbeitet und unglaublich viel Zeit in das Ausprobieren aller Funktionen gesteckt habe. Mitte des Jahres habe ich dann aber ein neueres MacBook bekommen und das Programm dann beim Umziehen verloren. Danach bin ich dann gezwungenermaßen auf Gimp umgestiegen, was irgendwie deprimierend war, weil ich das Gefühl hatte nochmal von 0 anzufangen. Grade weiß ich nicht ob ich versuchen soll, Photoshop wiederzukriegen, mit Gimp weiterzumachen oder mir eine andere Alternative zu suchen. 2015 werde ich endlich eine Entscheidung treffen müssen und dann natürlich ein Pro in der Bildbearbeitung werden :)

3. Inspiration suchen Am Anfang von 2014 kannte ich schon eine handvoll Blogs die ich regelmäßig gelesen habe und durch die ich dann auch selber angefangen habe zu bloggen. Mittlerweile habe ich eine lange Liste von Bookmarks, voller deutscher, norwegischer, amerikanischer und englischer Blogs die mich inspirieren :) Es gibt nichts besseres als sich mit anderen Bloggern zu vergleichen und dazu motivieren zu lassen sich immer mehr zu verbessern. In 2015 finde ich hoffentlich noch mehr gute Blogger und Ideen :) (Mein Kopf platzt schon voller Ideen, die ich noch nicht umsetzen konnte!)

4. Mehr Text schreiben Nach meiner Blogchallenge ganz am Start habe ich meistens echt wenig Text geschrieben und mich eher auf die Bilder konzentriert. Das war einerseits weil ich einfach keine Zeit hatte lange Geschichten zu schreiben, aber auch weil ich mir nicht sicher war ob langer Text nicht eher abschreckend für Leute ist die einen Blog lesen. Aber nachdem ich mich neulich durch einen deutschen Blog mit ziemlich viel Text gelesen habe und das echt gut fand, überlege ich es mir vielleicht doch anders ;). Man erfährt einfach richtig viel über den Charakter von Bloggern durch ihren Schreibstil!

5. Regelmäßiger Posten Um ehrlich zu sein: Es ist hart. Wer selber einen Blog hat weiß wovon ich rede. Neben Schule, Sport und Freunden bleibt einfach kaum Zeit um Posts zu planen, Fotos zu machen und zu bearbeiten und Texte zu schreiben. Ich versuche diese Routine dieses Jahr ein bisschen zu verändern und mein Bearbeitungsprogramm zum Beispiel dazu zu bewegen die Bilder automatisch zu skalieren um Zeit zu sparen wo ich kann. Aber es ist wirklich so, wenn ich ein paar Tage nichts gepostet habe, kriege ich ein wirklich schlechtes Gewissen und den Zwang mich endlich wieder um meinen Blog zu kümmern. Also hoffentlich kann ich das dieses Jahr durchhalten :)

6. Endlich mein Blog Menü aufbauen Ich hab es ja schon mal in meinem "How to use my blog"- Post angekündigt und wollte es schon ewig machen aber jetzt muss ich das Projekt echt mal anpacken! Hoffentlich finde ich bald mal die Zeit das mit meinem Dad zu machen, dazu brauche ich nämlich echt seine Hilfe. Sobald es darum geht irgendwas in den Code einzubetten kann ich nämlich gar nichts :D

7. Ein Leben führen dass einen Blogpost wert ist :) Dieses Jahr versuche ich soviel zu reisen, Spaß mit meinen Freunden zu haben und wegzugehen wie ich kann. Wenn eh grade alles Spaß macht und man eigentlich nur Fotos davon machen braucht um seinen content zu kriegen ist das mit dem bloggen auch deutlich leichter ;) Wartet mal, da gabs ja ein Wort dafür oder? YOLO.

8. Experimentieren Dieses Jahr versuche ich so viel auszuprobieren wie ich kann. Verschiedene layouts, verschiedene Bildbearbeitungen, verschiedene Arten Bilder zu machen, verschiedener Inhalt. Mal sehen was dabei rauskommt ;)

9. Keine Rechtschreibefehler mehr Hahahaha, mein Dad hat sich beschwert dass ich so viele Rechtschreibefehler habe. Von jetzt an werde ich wohl noch einmal mehr über meine Posts drüberlesen müssen. (Na gut, vielleicht fange ich auch erst morgen damit an :D). Rechtschreibung war noch nie mein Ding.

Gott, das ist jetzt wahrscheinlich der längste Post seit ich diesen Blog habe. Das mit den langen Texten klappt also schon mal, hahahaha.
Hoffe ihr habt alle noch einen perfekten Tag!
XO

Hi people!
It´s january, and that means that my blog is already one year old! I can´t believe that time has passed so fast! On the first january 2014 is posted my first entry (which was about the second Justin Bieber movie :D). I´m actually really proud of myself because I kept up writing this blog and it´s still a lot of fun! I already improved some things on this blog during the year (for example my theme :)) but I´m still not happy with all the details. So here are 9 birthday/ new year resolutions for my blog that I want to implement in 2015:

1. Improve my photography
I haven´t had the time yet but I absolutely have to get to know my camera a little bit better this year. I think right now, I´ m not even using a fraction of what my camera is able to do. There is a Canon manual in my bookcase that I haven´t really touched since my dad gave it to me. So 2015 is going to be the year when I blow off the dust of this book and start taking breathtaking pictures.

2. Get to know my editing program
When I started this blog I´ve been using Photoshop CS3 to edit my photos and invested lots of time in studying it´s features. When I got a new MacBook and moved all my programs from the old to the new one I lost PS and had to start using Gimp. It´s been depressing because it felt like I had to start all over once again. Right now I´m not sure whether I should try to get back Photoshop, continue using Gimp or search for an different alternative. This year I will have to make a decision and get a real pro in the program of my choice.

3. Get inspired I just love getting inspired wherever I can! At the beginning of 2014 I already knew a handful of blogs that I´ve been following on a regular basis. Right now, there is a huge list of bookmarks on my laptop, containing german, norwegian, american and english blogs that inspire me so much! To look at what other bloggers do is the best way to compare my blog with the blogs of others and motivates me to never stop striving for something better. In 2015 I will definitly keep up inspiring myself and never stop getting new ideas for my own work (my head is already stuffed with millions of ideas and resolutions that I couldn´t implement yet :D)

4. Write more text
_After my blogchallenge at the very beginning of my blog (if anyone remembers that) I tended to write only very little text an focus more on the pictures. The reasons for that have been that one the one hand I just haven´t had the time to write super long storys and on the other hand I was always wondering whether it was interesting for my followers to read long texts. But after I´ve been scrolling through some german blogs that had quite a lot of text I found out that I really liked reading a little more of the persons lifes. You learn so much about the character of a blogger by the style of his writing. So maybe I´m also going to tell you a little more about me in 2015 :)

5. Post regularly
To be honest: It´s difficult. Whoever is hosting an own blog knows what I´m talking about. Besides school, sports and friends there hardly is time left to plan blogposts, take pictures, edit them and write texts. I´m planning to do changes in this routine and try to get my editing program to for example scale my pics automatically to save time wherever I can. If I haven´t posted anything for a couple of days, I literally get a bad conscience and feel the pressure to take care of my blog. So let´s hope I can keep it up this year.

6. Finally set up my blog menu
_I already announced it in my "How to use my blog" and I´ve been trying to it forever but now I finally want to get this project running. Hopefully I can find a date to do this with my father, because I absolutely need his help. I´ m a sucker when it comes to incorporating something in the code.

7. Live a life that is worth a blogpost
I will make this year be full of travelling, fun with my friends, going out and just enjoying. If you´re life is fun and you´re living it to the fullest anyway and you just have to take pictures of it to get your content, it makes blogging a lot easier. Wait there was a word describing this, right? YOLO.

8. Do experiments
Well, this year I will just try out as much as I can. Different layouts, different editing of my pictures, different methods to take them, different content. Let´s see what the result will look like ;).

9. No more misspellings Hahahahahah, my dad complained about all the misspellings on my blog. I will have to start reading through it once more from now on.(Ok, maybe I´ m going to start tomorrow :D) The right spelling has never been my thing.

God, this might be the longest post ever since I started this blog :D. Well, seems like I already worked on the length of my texts, hahahah.
I hope you all have a great day :)!
XO

Insert

Miria Karima image
Post by Miria Karima

My name is Miria, I’m a 16 year old girl from Munich/Germany and I’m in love with my Dads Canon EOS 450D! contact me here: blog@miria.de

Comments

comments powered by Disqus